TSV Ramsberg Segeln


./images/logo.gif

TSV Ramsberg

Abteilung

Segeln & Surfen


images/home.gifimages/suche.gifimages/sitemap.gif

News/Tipps

  • Aktuelles
  • Aktuelle Berichte
  • Der Verein

  • Gesamtverein
  • Sparte Segeln
  • Bildergalerie

  • Vereinsleben
  • Regatten/Törns
  • Impressionen
  • Chronik
  • Termine/Anmeldungen

    Interessante Links

  • Segelclubs/Verbände/Seglerinfo
  • Region, Wetter, Portals
  • Segelinformationen
  • Chronik/Regatten I

  • bis 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • Chronik/Regatten II

  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • spacer

    Chronik/Regatten I - 2011


  • Auftaktregatta 16.4.
  • Fun-Regatta am 16.7.
  • Herbstregatta am 24.11.
  • Jahreshauptversammlung 2011

  • Auftaktregatta 16.4.


    Klaus Tillmans gewinnt die traditionelle Auftaktregatta des TSV-R am 16.4.

    Schon eine Woche vor dem Start lagen 12 Meldungen vor und zum Start wurden es dann 16; für uns als Veranstalter äußerst erfreulich. Und auch die Zusammensetzung der Starter war vielversprechend: Mindestens 5 Boote waren potentielle Sieganwärter.

    An der Spitze gab es dann wie erwartet einen "5-Kampf", wobei der Vorschoter von Wolfgang Demuth weg musste und er deshalb die letzte Wettfahrt nicht mehr mitmachen konnte. Gewonnen hat dann der erfahrene Regattafuchs Klaus Tillmanns vom YCN mit dem relativ "langsamen" H-Boot, was beweist, dass die Yardstick-Rechnung nicht ganz falsch ist. Überhaupt waren diesbezüglich die Boote mit unterschiedlichen Yardstickzahlen so plaziert, dass man nicht von einer eindeutigen Bevorzugung der nominell schnelleren Boote sprechen kann. Es hat auf jeden Fall Spass gemacht.

    Leider waren nur 2 Boote des TSV Ramsberg am Start: Fritz Braun mit Heinz Beirle als Vorschoter und Kurt Kuhnen mit Christian Jilge als Vorschoter. Leider klappte es bei beiden dieses mal nicht so gut: Während Fritz Braun den 10.Platz belegte, musste Kurt Kuhnen die Stadtwurst für den Letzten in Empfang nehmen.

    Das Wetter bzw. der Wind waren brauchbar und besser als befürchtet, aber nicht optimal. Es gab starke lokale Dreher und einige Flautenlücken. Er schlief aber nie ganz ein, so dass alle 4 Wettfahrten zu Ende geführt werden konnten. Auch glich sich das über die Wettfahrten aus (mal waren die schnellen Boote, mal die langsamen bevorzugt). Die Wettfahrtleitung mit Michael Denner und Thomas Ritzer nützte den Wind bestens und es klappte, von allen anerkannt, ausgezeichnet ohne jeglichen Fehler.

    Insgesamt war die Stimmung sehr gut. Es wurde sportlich, aber ausgesprochen fair gesegelt. Der Berichterstatter sah nur einen potentiellen Protestfall: Eine Mannschaft des 1.WSC wurde an der Luvboje innenliegend eingeklemmt und berührte so die Boje, sie hatten aber keine Protestflagge an Bord, so dass es für einen Schiedsrichter nichts zu tun gab. Sie machten dann auch brav ihren Kringel. Die beiden außenliegenden Boote fuhren (regelgerecht) weiter, da ja nicht gegen sie protestiert wurde.

    Und die Verpflegung durch Edi und Helga bei der WAB war dann auch bestens, so dass bei der Siegerehrung eine aufgekratzte Stimmung herrschte und auch alle Segler anwesend waren. Ein gelungener Auftakt der Regattasaison 2011.


    Das Siegerfoto mit den ersten 3 Mannschaften und Wettfahrtleiter Michael Denner:
    ./images/Auftaktregatta-2011.jpg


    Die Ergebnisse im Einzelnen:

    Startzeit 12:00:00 Uhr
    Ende 16:47:00 Uhr
    Windstärke: 1-2
    Windrichtung: NO-O

    Sicherungsboot: Peter Gajda, Elke Kuhnen
    Organisation/Auswertung: Fritz Braun
    WF-Leitung Michael Denner, Thomas Ritzer

    ./images/Ergebnis 16-4-2011.jpg

    © 2002 TSV Ramsberg Segeln - alle Rechte vorbehalten
    Diese Seite wurde von CMS(PHP) in 0.002 Sekunden erstellt.
    Die letzte Änderung der Seite wurde am 03.02.2017 vorgenommen.